Leerstand in der Unterwiehre

Leerstand in der Unterwiehre

Grafikschule

Die Grafikschule Merzhauserstraße Ecke Wippertstraße ist seit langem ausgezogen

Die angespannte Immobiliensituation in Freiburg ist hinlänglich bekannt. Auch in der Wiehre gibt es zahlreiche Gebäude, welche leer stehen und nicht dem Markt zugeführt werden. Im Bereich Privatwohnraum ist es besonders schmerzlich, wenn Kapazitäten ungenutzt bleiben. Auch im gewerblichen Segment gibt es zahlreiche Leerstände, Gebäude die z.B. in städtischem Eigentum sind.

Tatsächlich gibt es in der Merzhauser Straße Ecke Wippertstraße ein zweistöckiges Haus, welches dem Unternehmen Freiburg Wirtschaft & Touristik gehört – der hundertprozentigen Tochter der Stadt. Einst war hier die Grafikschule untergebracht. Als diese wegzog, vermietete man Büros an einzelne Kleinbetriebe wie beispielsweise Architekten oder Ingenieure. Doch offenbar arbeitet die FWTM seit längerem an einer größeren Planung. Schließlich ist der letzte Mieter schon vor mehr als einem Jahr ausgezogen. Seitdem steht das große Gebäude leer.

Gerüchten zufolge sollte der Gebäudekomplex an einen Freiburger Bildungsbetrieb verkauft und so der Weg für u.a. eine Kindertagesstätte frei gemacht werden. Es ist unklar, ob der Verkauf an besagte Bildungseinrichtung 2019 vonstatten geht oder ob ein Dritter mit der Stadt ins Geschäft kommt.

Fakt ist: das ganze Areal soll definitiv 2019 geplant werden, erst dann wird wohl die Bürgerschaft erfahren, wer als neuer Käufer in das Gebäude einziehen wird.

Ismael Harres