Allgemein

/Allgemein

Bürger schützen Denkmäler

Die ARGE-Stadtbild erstellt ein Kataster schutzwürdiger Bausubstanz und fördert das Bewusstsein für Denkmalschutz. Die Arbeitsgemeinschaft Freiburger Stadtbild e.V. (ARGE) ergreift die Initiative. Der staatliche Denkmalschutz schafft es nicht alleine, in ausreichendem Maße stadtbildprägende Gebäude zu erhalten. Daher hat die ARGE mit Unterstützung der Paul-Mathis-Stiftung nun begonnen, im Stadtgebiet ein Kataster erhaltenswerter Bausubstanz zu erstellen. Damit soll auch das Bewusstsein der Bürger für Denkmalschutz geschärft werden. Das Projekt wird von der Stadtverwaltung unterstützt, weil sie erwartet, von den Ergebnissen zu profitieren. An der Projektpräsentation am 29.05.2019 in der Gewerbeschule, die Dank der ARGE vor dem Abriss bewahrt werden konnte, nahmen jedenfalls die Leiter der städtischen Ämter für Stadtplanung (Jerusalem) und Baurecht (Ratzel) beratend teil. Dies ist insofern nicht verwunderlich, als der Gemeinderat ja den Auftrag erteilte, unter anderem für die Siedlung der Familienheim-BG an der Quäkerstraße und vier weitere Bereiche eine Erhaltungssatzung zu erarbeiten. Wie Joachim Scheck, auch in Artikeln des Wiehre Journals (WJ), eindrücklich zeigt, gibt es in Freiburg genug erhaltungswürdige Substanz und leider auch Beispiele für den Verlust von Gebäuden, die das Stadtbild einst prägten, so dass sich das Vorhaben sicher lohnen wird. Scheck ist nun – neben seinem Engagement für Vistatour – zwei Jahre damit beschäftigt, eine Datenbank mit erhaltungswürdigen Gebäuden und Ensembles zu füllen. Es ist zu erwarten, dass eine ganze Reihe solcher Denkmale in der Wiehre stehen werden. Für manche Objekte kommt diese Initiative jedoch zu spät. Das kleine zweistöckige Gebäude in der Lorettostrasse 14, das aus der wiederaufgebauten Wiehre des frühen 19. Jahrhunderts stammte, wurde abgerissen, weil ein Neubau an dieser Stelle doppelt so viel Nutzfläche bietet; unter amtlichem Denkmalschutz stand es nicht, aber vielleicht wäre es wichtig gewesen, diesen Zeitzeugen dennoch zu erhalten. An der Ecke Mercystrasse/Lorettostrasse kann man zurzeit miterleben, wie ein zeittypisches Ensemble aus Gebäude und Garten für hochpreisigen Wohnraum geopfert wird. Das Reinhold-Schneider-Haus wird seines großzügigen Gartens beraubt und bleibt – bedrängt von den in respektloser Nähe errichteten Neubauten – auch dank der Investition einer Privatperson erhalten. Jürgen Bolder

2019-06-10T13:00:16+01:0010.06.2019|Kategorien: Allgemein|Tags: , |Kommentare deaktiviert für Bürger schützen Denkmäler

Eröffnung der neuen Kindertagesstätte in der Wiehre

„Nicht kleckern, sondern klotzen“ ist die Devise von Volker Homann, dessen nach ihm benannte Stiftung (ehemals Treubaustiftung) die Wiehre eine neue inklusive Kindertagesstätte verdankt. An der Ecke Lorettostraße/Goethestraße auf dem Grundstück des alten Bahnwärterhäuschens errichtet, sollte diese nach dem erklärten Willen des Stifters „zum Leuchtturmprojekt“ in Freiburg werden.

(mehr …)

2019-05-21T10:02:18+01:0021.05.2019|Kategorien: Allgemein|Kommentare deaktiviert für Eröffnung der neuen Kindertagesstätte in der Wiehre

Das Quartiersbüro Unterwiehre und die Bewohner-INI

Im Quartier „Westlich der Merzhauser Straße“ oder im sog. „Heldenviertel“ ist die Bewohner-INI(tiative) aktiv. Der eingetragene Verein besteht bereits seit 1995 und ist seit 2004 auch Träger einer Stelle für Quartiers-/Gemeinwesenarbeit sowie des Quartiersbüros Unterwiehre in der Merzhauser Straße 12. Zusammen mit der Gemeinwesenarbeit werden verschiedene Angebote wie z. B. ein Regiokarten-Verleih, das Stadtteilfest, Sonntagsbrunches mit und für die Bewohnerschaft realisiert.

(mehr …)

2019-05-21T09:59:37+01:0021.05.2019|Kategorien: Allgemein|Kommentare deaktiviert für Das Quartiersbüro Unterwiehre und die Bewohner-INI

Kommunalwahlen

Wir wollten wissen, wie die zur Wahl stehenden Kandidatinnen und Kandidaten auf den jeweiligen Listen zu diesen drängenden Fragen stehen. Die Ergebnisse finden Sie hier. Allen beteiligten Listen und Kandidaten danken wir herzlich für die Bereitschaft, uns im einzelnen Auskunft zu geben.
(mehr …)

2019-05-21T09:55:48+01:0021.05.2019|Kategorien: Allgemein|Kommentare deaktiviert für Kommunalwahlen

Fortsetzungsgeschichte Teil 4: Bahnservice bei der Höllentalbahn

Die gute Nachricht zuerst: Am Neuen Bahnhof Wiehre stand an der Nordostecke des Gebäudes bis vor kurzem ein neu aufgestellter Fahrkartenautomat. Wer ihn benutzte, stand häufig frierend im Regen, wenn er ihn denn überhaupt fand, denn die meisten suchten ihn entlang des Bahnsteigs.

(mehr …)

2019-05-21T09:49:43+01:0021.05.2019|Kategorien: Allgemein|Kommentare deaktiviert für Fortsetzungsgeschichte Teil 4: Bahnservice bei der Höllentalbahn

Anhaltend starker Durchgangsverkehr in der Lorettostraße

Hatten die Bewohner der Lorettostraße gehofft, mit der Fertigstellung der Kronenbrücke vom Durchgangsverkehr etwas entlastet zu werden, so sehen sie sich derzeit getäuscht:

(mehr …)

2019-05-21T09:46:27+01:0021.05.2019|Kategorien: Allgemein|Kommentare deaktiviert für Anhaltend starker Durchgangsverkehr in der Lorettostraße
Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können. Ich stimme zu