Allgemein

/Allgemein

An der Johanneskirche tut sich was!

An der Johanneskirche tut sich was!
Johanneskirche1910[Mannfred-Gallo]
Das Garten- und Tiefbauamt (GuT) hat die Eigentümer der Geschäfte und Häuser im Bereich der Johanneskirche zu einem Gespräch über die künftige Verkehrsführung eingeladen.
(mehr …)

2019-03-19T08:19:03+02:0019.03.2019|Kategorien: Allgemein|Kommentare deaktiviert für An der Johanneskirche tut sich was!

Editorial – Wiehre Journal Nr. 58

Editorial – Wiehre Journal Nr. 58

Ein gelungener Auftakt für 2019: Loretta Lorenz mit Oberbürgermeister Martin Horn am Neujahrsempfang des Bürgervereins.

Ein gelungener Auftakt für 2019: Loretta Lorenz mit Oberbürgermeister Martin Horn am Neujahrsempfang des Bürgervereins.


Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Mitglieder unseres Bürgervereins,
der definierte Unterschied zwischen Einwohnern und Bürgern einer Stadt ist, dass letztere ein Wahlrecht haben, um über die Zukunft der Stadt mitzubestimmen. (mehr …)

2019-01-23T12:45:33+02:0023.01.2019|Kategorien: Allgemein|Kommentare deaktiviert für Editorial – Wiehre Journal Nr. 58

Neujahrsempfang des Bürgervereins: Bewegung am Bau – Stillstand beim Verkehr

Neujahrsempfang des Bürgervereins
Bewegung am Bau – Stillstand beim Verkehr
Justus2
Neuer Oberbürgermeister, neuer Veranstaltungsort, neue Band: Gleich drei Premieren konnten rund 150 Besucher des Neujahrsempfangs des Bürgervereins am 13. Januar in der Wartehalle des Neuen Wiehrebahnhofs mit OB Horn und der integrativen Band „Moonwalkers“ erleben. (mehr …)

2019-01-23T12:41:46+02:0023.01.2019|Kategorien: Allgemein|Kommentare deaktiviert für Neujahrsempfang des Bürgervereins: Bewegung am Bau – Stillstand beim Verkehr

Altes Feuerwehrhaus: Ort der Begegnung und Nachbarschaft

Altes Feuerwehrhaus:
Ort der Begegnung und Nachbarschaft
Wie könnte eine künftige Nutzung des Feuerwehrhauses durch die Bürgerschaft ausschauen? Der Bürgerverein diskutierte am 16. Januar mit rund 30 Interessierten und Anwohnern. Heraus kamen interessante Ideen. (mehr …)

2019-01-23T12:40:28+02:0023.01.2019|Kategorien: Allgemein|Kommentare deaktiviert für Altes Feuerwehrhaus: Ort der Begegnung und Nachbarschaft

Ist die Breitmatte noch zu retten?

Stadt beschließt den Bau der Hochwasserschutzmaßnahmen
im Bohrertal und auf der Breitmatte
Ist die Breitmatte noch zu retten?
Am 11. Dezember 2018 hat der Gemeinderat die geplanten Hochwasserschutzmaßnahmen am Bohrerbach und auf der Breitmatte beschlossen (Drucksache G 18/261) und am 02. Januar 2019 erging durch die untere Wasserbehörde (Umweltschutzamt) der 108seitige Planfeststellungsbeschluss für diese Vorhaben. Damit sind formal die Voraussetzungen geschaffen, damit das Garten- und Tiefbauamt jetzt die Baumaßnahmen vorbereiten kann. Nur eine Klage beim Verwaltungsgerichtshof in Mannheim kann das Vorhaben noch aufhalten. (mehr …)

2019-01-23T12:39:11+02:0023.01.2019|Kategorien: Allgemein|Kommentare deaktiviert für Ist die Breitmatte noch zu retten?

Straßenbild mit Bäumen

Straßenbild mit Bäumen
In der Maximilianstraße leiden die im Frühjahr herrlich blühenden Prunusbäume teilweise unter Pilzbefall. Das ist nichts Neues, aber dann für die Stadt ein Problem, wenn dadurch an den bis zu 10 m hochwachsenden Bäumen absterbende Äste bemerkt werden, die aus Sicherheitsgründen entfernt werden müssen, bis hin zur Entfernung sogar des ganzen Baumes. (mehr …)

2019-01-23T12:37:59+02:0023.01.2019|Kategorien: Allgemein|Kommentare deaktiviert für Straßenbild mit Bäumen

Zum Titelbild: Die Bahn vergrault sich ihre Fahrgäste

Zum Titelbild: Die Bahn vergrault sich ihre Fahrgäste
Schon in unserer November / Dezember Ausgabe führten wir Klage, dass seit Wiederaufnahme des Bahnverkehrs von und Richtung Höllental ein barrierefreier Zugang zu den Zügen nicht vorhanden ist – im Gegenteil, durch Abschaffung der Fahrrinnen auch noch Behelfsmöglichkeiten genommen wurden. Auch die Badische Zeitung nahm sich in der Samstagsausgabe vor Weihnachten ausführlich dieses Themas an und berichtete ihrerseits über die Missstände sowie von ihren Erfahrungen in der Kontaktaufnahme mit der Bahn. (mehr …)

2019-01-23T12:36:46+02:0023.01.2019|Kategorien: Allgemein|Kommentare deaktiviert für Zum Titelbild: Die Bahn vergrault sich ihre Fahrgäste

NEUE SERIE Mit dem Rollstuhl durch die Wiehre oder: Die Wiehre barrierefrei entdecken

NEUE SERIE Die Wiehre im Erleben der Anderen
Mit dem Rollstuhl durch die Wiehre oder: Die Wiehre barrierefrei entdecken
20190120_151758
Bedürfnisse und Befindlichkeiten prägen unsere Wahrnehmung. Dazu zunächst ein kleiner Selbsttest: Wissen Sie, welchen Belag die Gehsteige auf der Günterstalstaße stadteinwärts links und rechts der Straße haben und welche Geschäfte in unserem Viertel nur über Stufen erreichbar sind? Können Sie spontan sagen, welche Restaurants und Cafés barrierefrei sind bzw. in welchen davon sich zwischen Gastraum und Toiletten Stufen befinden? (mehr …)

2019-01-23T12:35:15+02:0023.01.2019|Kategorien: Allgemein|Kommentare deaktiviert für NEUE SERIE Mit dem Rollstuhl durch die Wiehre oder: Die Wiehre barrierefrei entdecken

Direktanschluss zum Hauptbahnhof ist zurück

Neues Liniensystem für Freiburgs ÖPNV
Direktanschluss zum Hauptbahnhof ist zurück
VAG_LNP_2019
Ab 16.03.2019 wird in Freiburg ein neues Liniensystem des Nahverkehrs in Betrieb gehen: Es betrifft vor allem die Straßenbahnen und insbesondere die Neueröffnung der Straßenbahnlinie 5 mit Auswirkungen auf das bisherige System. Die Diskussion ist schon jetzt in Gang, was diese neue Straßenbahnlinie aus dem Rieselfeld über die Kronenbrücke – Werderring – Rotteckring – Friedrichsring – Europaplatz für Freiburg bringen wird. Welche Auswirkungen ergeben sich darüber hinaus aus der Linienänderung der Linie 2? (mehr …)

2019-01-23T12:33:53+02:0023.01.2019|Kategorien: Allgemein|Kommentare deaktiviert für Direktanschluss zum Hauptbahnhof ist zurück

Leerstand in der Unterwiehre

Leerstand in der Unterwiehre

Grafikschule

Die Grafikschule Merzhauserstraße Ecke Wippertstraße ist seit langem ausgezogen


Die angespannte Immobiliensituation in Freiburg ist hinlänglich bekannt. Auch in der Wiehre gibt es zahlreiche Gebäude, welche leer stehen und nicht dem Markt zugeführt werden. Im Bereich Privatwohnraum ist es besonders schmerzlich, wenn Kapazitäten ungenutzt bleiben. Auch im gewerblichen Segment gibt es zahlreiche Leerstände, Gebäude die z.B. in städtischem Eigentum sind. (mehr …)

2019-01-23T12:33:08+02:0023.01.2019|Kategorien: Allgemein|Kommentare deaktiviert für Leerstand in der Unterwiehre
Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können. Ich stimme zu